BONIFATIUSCHOR

Eine kurze Chorgeschichte

Gegründet wurde der Chor St. Bonifatius im Jahre 1867 als Pfarr- und Cäcilienverein durch
Lehrer Heinrich Baumer und war zunächst ausschließlich mit Männer- und Knabenstimmen besetzt.

Nach mehreren Dirigentenwechseln übernahm 1905 Lehrer Hermann Heuking, ab 1923
dann der damalige städtische Musikdirektor Franz Kayser die Leitung des Chores.
Unter seiner Führung wurde aus dem Männer- und Knabenchor nun ein gemischter Chor.

Nach dem Tode von Franz Kayser im Jahre 1954 besetzte man die Kirchenmusikerstelle an St. Bonifatius mit Kirchenmusikdirektor Eberhard Bonitz zum ersten Mal mit einem akademisch ausgebildeten Kirchenmusiker. Gut 26 Jahre lang hatte KMD Bonitz dieses Amt bis zu seinem plötzlichen Tode 1980 inne.

Als Nachfolger von Eberhard Bonitz folgte im Herbst 1980 Joachim Diedrichs als Kirchenmusiker und Chorleiter in die Gemeinde St. Bonifatius.
Unter seiner Leitung wuchs der Chor im Laufe der Jahre zu einer stattlichen Größe von nahezu
80 aktiven Sängerinnen und Sängern heran. Nicht zuletzt ist es seinem unermüdlichen
Engagement zu verdanken, dass der Chor heute ein ausgesprochenes hohes Ansehen in der
Stadt Lingen und über das Emsland hinaus genießt.

Als Nachfolger von KMD Diedrichs, der seit Mai 2018 im Ruhestand ist, kam im September
2018 als neuer Kirchenmusiker Herr Balthasar Baumgartner nach Lingen. Als dieser zum Februar 2021 als Domorganist an den Osnabrücker Dom berufen wurde, folgte Dominik Giesen als neuer Regionalkantor und Kirchenmusiker an St. Bonifatius und somit auch als neuer Chorleiter des Bonifatius-Chores.

Neben seinen liturgischen Aufgaben innerhalb der Kirchengemeinde St. Bonifatius gibt der Chor
fast jährlich, unter Mitwirkung professioneller Solisten und Gastmusiker, ein Chorkonzert mit
orchesterbegleiteten, oratorischen Werken.
Kompositionen von Johann Sebastian Bach, Mozart, Mendelssohn Bartholdy, Händel, Brahms, Orff
und Verdi bis hin zu zeitgenössischen Komponisten kamen sowohl in Lingen im Theater an
der Wilhelmshöhe als auch in der Kirche St. Bonifatius zur Aufführung.
Der Chor St. Bonifatius ist weiterhin regelmäßig im Programm des Lingener Kulturamtes im
Rahmens des Theater- bzw. Konzert-Wahl-Abos präsent und wirbt so über die Grenzen der
Stadt Lingen als heimischer Chor für seine Heimatstadt.

Selbstverständlich unterstützt der Chor auch regelmäßig verschiedene Benefizkonzerte inner-
halb der Stadt und leistet auch so seinen Anteil zum Ansehen der Stadt Lingen
.



Schenken Sie uns Gehör!

In vielen und vielfältigen Konzerten konnte der Chor an St. Bonifatius Lingen sein Können schon unter Beweis stellen. Machen Sie sich selbst ein Bild und hören Sie einige Konzertmitschnitte an!

Auszüge aus der Hohen Messe in h-Moll von Johann Sebastian Bach:


Auszüge aus dem Oratorium Paulus von Felix Mendelssohn Bartholdy


Auszüge aus "Ein deutsches Requiem" von Johannes Brahms


Auszüge aus der Johannespassion von Johann Sebastian Bach


Konzertmitschnitte auf CD bestellen

Spendenbeitrag je CD: Richtwert ca. 20€

Von dem Spendenbeitrag fließen 50% in die Kirchen- und Orgelrenovierung 2021 und 50% in die Kasse des Fördervereins für Kirchenmusik an St. Bonifatius.

Wir bitten um selbstständige Abholung der CD-Bestellungen im Pfarrbüro zu den bekannten Öffnungszeiten.
Rückfragen unter 0591 9649720 (Pfarrbüro).